04.Dez.2010 Aim Patrozinium "St.Nikolaus" startet der CAB mit 4 engagierten Mitgliedern in die Öffentlichkeit. Die Vortragsveranstaltung ist gut besucht und Frau Rieger deutet im Gespräch bereits ihr Interesse an einer Mitarbeit im CAB an.

Sept. - Dez.2010 Die CAB-Interessierten arbeiten an einer Konzeption und stellen sich in den Pfarreigremien (ev. u. kath.) vor. Ende November wird der Arbeitskreis von den Zuständigen offiziell anerkannt. Das "Teichsanierungsprojekt" in Ghana wird von Michael Pfeffer eingebracht und soll nun für 2 Jahre den Schwerpunkt der CAB-Arbeit bilden. 

04.07.2010 Bei der ökumenischen Cafeteria zur Seeprozession/Seetorfest wird der Impuls zur Bildung eines Aktionsbündnisses von etlichen HelferInnen sehr positiv aufgenommen.

 

Entstehung und Hintergründe zum christlichen Aktionsbündnis

 

Wie es begonnen hat:

Als der Bonifatiuskreis zum Seetorfescht 2010 um Unterstützung für die Sonntags-Cafeteria nachfragte, wurde die Anregung zur Bildung eines ökumenischen Aktionsbündnisses von der evangelischen- und katholischen Kirchengemeinde aufgegriffen. 

Es bildete sich im Oktober 2010 ein Arbeitskreis, der als "ökumenische Kraft" unseren christlichen Auftrag für die Welt thematisieren und mit konkreten Projekten  unterstützen möchte.

Kommen Sie vorbei...und helfen Sie uns mit Ihren Gedanken zum nächsten Schritt...

...bewegn wir einander (in Allensbach) zur christlichen Gestaltung unserer (globalen) Zukunft...

teilen wir unseren gemeinsamen- und suchenden Weg zu den wesentlichen Fragen und Anliegen...

Was auch immer daraus entsteht - es soll (in erster Linie) unserem persönlichen "Christ-Sein" eine Tiefe, Substanz und Nähe zu Gott ermöglichen...

gleichzeitig kommen wir uns als evangelische und katholische Christen im gemeinsamen Tun näher und begleiten uns als Weggemeinschaft...

 

Wir freuen uns über Ihre Mitgestaltung!

Soziale Verantwortung tragen und Weltkirche vernetzen"

In unseren Kirchengemeinden tragen wir - meist mit großem individuellem Einsatz - eine Vielfalt an sozialer Verantwortung. Beispielsweise (in der katholischen Seelsorgeeinheit) in folgenden Gruppierungen:

  • sozial-caritativer Förderverein
  • Besuchsdienst
  • Krankenseelsorge
  • Bonifatiuskreis
  • Missionskreis
  • AK - Seniorennachmittage
  • Kinderhaus

(Gruppierungen in der evangelischen Kirchengemeinde wird noch ergänzt)

Wir haben festgestellt, dass die verschiedenen Alters- und Personengruppen unterschiedliche Visionen und (politischen) Deutung von christlich-sozialer Verantwortung haben. Caritative Dienste sind zunehmend in globalen Verknüpfungen  und Herausforderungen zu begreifen. Ethische und soziale Kompetenzen müssen in unsere multikulturelle Gesellschaft neu gefasst und erarbeitet werden.
Unser Ziel ist es, in einem Arbeitskreis "eine Welt - wie Gott sie will"  Projekte zu fördern, anzustoßen und selbst durchzuführen, die den Bedürfnissen und Ideen aus  unseren Kirchengemeinden entspringen.

Wieso etwas Neues ?  Wieso ein Aktionsbündnis?

Als Kirche gilt es immer wieder aufzubrechen und Wege der Begegnung zu beschreiten.  Offene und flexible Weggemeinschaften sind die "Räume" in denen jeder selbst zur  "Kirche", zur "Wohnung Gottes" wird.

Was steckt „dahinter“ ?

Ganz allein unsere (liebende) persönliche Beziehung zu Gott und unser Gestaltungsauftrag in dieser Welt. 

Warum  soll ich mich damit befassen?

 Vielleicht entdecke ich, dass ich noch weiter „wachsen“ möchte - vielleicht ist jetzt die Zeit für mich um neu aufzubrechen?

 

Wenn Sie interessiert sind und von uns weiter informiert werden / den nächsten Schritt gehen wollen, dann schreiben Sie uns eine Mail. Sie verpflichten sich zu nichts!

Gerne dürfen Sie auch Bekannte ansprechen und diese Information weitergeben.

Die evangelische und die katholische Pfarrgemeinde freut sich über ein lebendiges Allensbacher Aktionsbündnis,  das die ökumenische  Auseinandersetzung und Solidarität mit dieser Welt vertiefen will.  

Denn zunehmend wird klar, dass  christliche Solidarität in globalen Zusammenhängen als gemeinsame Teilhabe neu gelernt und verstanden werden muss. Dazu wollen wir:

...Als Kirche unterwegs sein...
...Christliche Weggemeinschaft sein,

...die sich den Fragen unserer Zeit stellt...
...sich für Begegnung, Austausch und solidarischer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben stark macht...
...sich mit dem persönlichen Gottesbild, dem Glauben der Kirchen und dem Sinn des Lebens auseinandersetzt....


Unsere Themen/Aktionsfelder umfassen 4 Bereiche (Welten):

1.Welt: "Werte-Welt"

Was macht den Mensch zum Menschen?
Welche Identität stiftet sich uns durch den derzeitigen Zeitgeist?
Welche Visionen schenken sich aus unserem Glauben?
Tod und Leben - eine gerechte Sache?

2.Welt: "globalisierte Welt"

Wie kann sich der Mensch in solidarischer Teilhabe als liebendes Individuum behaupten?
Alles Leben ist Begegnung - Überfordert uns das Leben in globaler Partizipation? Wie unterscheiden wir - wie entscheiden wir? Welche Antworten finden wir im christlichen Glauben?

3. Welt: "soziale Welt"

Faires Handeln - wir lernen, dass die eigentlich Bedürftigen in Wahrheit wir selbst sind. Armut beginnt, wenn der Wohlstandsmensch Gott satt hat....
Gerechtigkeit und Frieden...ohne das Gegenüber Gottes undenkbar?...


4.Welt: "erschöpfte Welt"

Was könnte die Schöpfungsidee Gottes sein?  gibt es einen Schöpfungsplan?
Licht und Schatten - beides ist Gottgewollt
Gut und Böse - lässt sich das immer unterscheiden?

Genpatente; Stammzellenforschung... ist Gott als Schöpfer (bald) überflüssig?
Klimawandel, Artenschwund...
Leben und Sterben in der Schöpfung - Welchen Grund könnte Gottes Liebe darin finden? Welches Verständnis von  Leben und Tod könnte Gottgewollt sein?

 

 

so erreichen sie uns:
über die offiziellen Anschriften der Allensbacher Kirchengemeinden oder über die Projekt e-mail-adresse:
cab-allensbach@gmx.de


 

 

Gebete / Gedanken zum Advent und Jahreswechsel:

 

Trotz aller Geschäftigkeit und vielleicht gerade deshalb...

denken wir heute an Maria. Vermutlich war die „Advents-Zeit" für die hochschwangere, junge Frau alles Andere als besinnlich...

 

…unterwegs in der Fremde…

 

…eine schwangere Frau, die an jenem (heiligen) Abend wohl nicht in den Advent (der Herbergsleute) passte…

 

...und ausgerechnet mit ihr  – mit dieser Maria - wurde in einem erbärmlichen Stall ein neues Hoffnungszeichen in diese Welt hinein geboren - wurde aus dem Advent schließlich Weihnachten...

 

So wünschen wir Ihnen und uns selbst, dass wir, auf Gott hin, nach Bethlehem aufbrechen

 

...egal ob als Hirten oder als Könige...

 

 

 

 

die ersten Tage des neuen Jahres sind bereits vergangen.

Lassen Sie sich einen Moment verführen...
...zu einem Augenblick,
der aus der Zeit entführt...

hinführt zu dem, der unsere Zeit bestimmt...


lieber Gott,
in der Zeit, die Du mir schenkst, häufe ich viele "Wichtigkeiten" an...

manche von ihnen sind wie kleine "Götter", die mich Tag und Nacht beschäftigen...ständig füttere ich sie mit meiner Zeit und mache sie in meinem Leben mächtig...

...so mächtig, dass Du mir gleichgültig wirst...dass ich blind für Dich bin und meine Zeit nicht in mein (eigentliches) Da-Sein fließt...

Heute will ich ausbrechen...einen Augenblick Zeit für Dich haben - für einen kurzen Moment soll (alle) Macht dein sein...will ich mich nur Dir unterwerfen...

(weil Du mich bedingungslos aufrichtest - so wie ich bin ).

 

Vielen Dank für Ihr „Dabei-Sein" ...

 

.....SpendenkontenSpendenkontenSpendenkontenSpendenkontenSpendenkontenSpendenkontenSpendenkonten.....
 
Unsere Spendenkonten:

(bitte entsprechenden Verwendungszweck angeben)

Kath. Kirchengemeinde Wollmatingen - Allensbach

IBAN:  DE31  6929  1000  0212  7392  19

BIC:  GENO  DE61  RAD

Volksbank e.G. Konstanz  

oder 

Ev. Kirchengemeinde Allensbach: 

IBAN:  DE05  6905  1410   1007  0523  17 

BIC: SOLA  DES1  REN

Bezirkssparkasse Reichenau

(Gerne stellen wir Ihnen bei Spenden ab 50.-€ eine Spendenbescheinigung aus - dazu bitte Anschrift auf dem Überweisungsformular angeben. Bis 100.-€ akzeptiert das Finanzamt immer auch Ihren Kontoauszug als Spendennachweis - Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Mithilfe!)