CAB - vor Ort: gerne beteiligen wir uns am Gemeindeleben unserer Kirchen und freuen uns, wenn die faszinierende Unfassbarkeit Gottes auch durch unsere Präsenz sichtbar werden kann. Uns im Glauben miteinander durch das Leben zu wagen... was zählt mehr, als der unerwartete Moment, in dem wir Gott nicht nur in unserer Mitte wissen, sondern ihn auch "spüren" dürfen??...Unserer besonderer Dank an dieser Stelle gilt allen Menschen, die mit ganzem Herzen wunderbare Dienste und Leistungen für diese Welt erbringen, deren Bedeutung und unschätzbarer Wert so oft verborgen bleibt und nirgendwo Beachtung findet...möge Gott unsere Augen für das Wesentliche schärfen und unser Herz entfesseln...

in diesem Sinne bis zum Wiedersehen -  Ihr / Euer CAB-Arbeitskreis  

CAB-Mango-Aktion 2018 - Mitmachen und bestellen bis 01.April... 

Achtung die Teilnahme-Aktion ist leider beendet!

es ist wieder soweit! Mit den heutigen Informationen starten wir bereits jetzt in die neue CAB-Mango-Aktion 2018.

Liefertermin KW 16 (ca. 21. April 2018) – Bestellungen bitte bis 01. April 2018

Schon im Voraus vielen Dank für die Bestellung und damit auch für die Unterstützung des Hilfsfonds und unserer CAB-Projekte.

Teilnahme-Regelungen:

·    Mindestabnahme 1 Kiste mit 9-12 (je nach Größe) Mango-Früchten (aus Burkina Faso, handverlesene Früchte aus  kleinbäuerlichen „Streuobst-Bestand“ – aber nicht als „Bio“ klassifiziert – siehe auch Info unten)

Kostenbeitrag:  26.-€ / Kiste (die Übergabe erfolgt in Allensbach n. Vereinbarung) Mit dem Spendenerlös werden  Schulen in Bukina Faso und -zu je 50%- die beiden CAB-Projekte unterstützt

Bestellannahme: ab sofort, bis spätestens Sonntag, 01.04.18

Bestell- / Empfängerangaben: Anzahl der Kisten; Anschrift und Tel.Nr. (es können nur Bestellungen mit vollständiger Anschrift berücksichtigt werden).

Begrenztes Lieferkontingentkeine Gewähr: für Abgabe der gewünschten Kistenmenge und Bestellung! Es wird nach Bestelldatum und, bei großem Bedarf, nur 1 Kiste pro Bestellung abgegeben. Es sollen möglichst viele Interessenten wenigstens eine Kiste erhalten. Wir bitten um Verständnis!

Rückfragen: Gerne bestätigen wir Ihnen grundsätzlich den Eingang Ihrer Bestellung per E-Mail. Sollte Ihre Bestellung durch Lieferengpässe nicht/nur teilweise berücksichtigt werden, erhalten Sie umgehend telefonisch oder per E-Mail von uns Nachricht!  Infos finden Sie auch auf unserer Homepage www.cab-allensbach.de

Bestellung an: cab-allensbach@gmx.de

Allgemeine Hinweise:  Die Mangofrüchte werden von uns über den Direkthilfeverein http://www.direkthilfe-burkina.de bezogen. Sie können die Mangos auch direkt über deren Verteilstellen beziehen (1 Kiste wird dort für 25.-€ abgegeben). Unser Aufschlag von 1.-€ ist für die CAB-Projekte bestimmt. Wir freuen uns, wenn die Aktion des Direkthilfe-Vereins wieder ein Erfolg wird!  

Die Früchte aus Burkina Faso werden in 3 versch. Reifegraden in die Kisten gepackt. So sind einige Früchte sofort verzehrreif, während die anderen Früchte 1-2 Wochen nachreifen. Somit müssen nicht alle Früchte sofort verarbeitet werden. Auf Grund der Erfahrungen im letzten Jahr beteiligt sich der CAB nur an der frühesten (ersten) Verteilaktion des Direkthilfe-Vereins. Eventuell können diese Früchte dadurch etwas mehr Zeit bis zur Genussreife benötigen.

(Nachfolgend ein Auszug aus der oben angegebenen Direkthilfe-Homepage)

...Die von der "Direkthilfe" importierten Mango-Früchte (Sorte “Ame’lie“ stammen ausschließlich aus Burkina Faso. Die Erntezeit ist zwischen April und Mai.

Sind die Mangos aus Burkina "Bio"?

Nun, es gibt kein Zertifikat dafür (ist sehr teuer und bringt nicht viel, da "Bio" ein sehr weit gesteckter Begriff ist). Für die Burkiner Bauern ist die Mango Frucht eine Nebenerwerbsquelle, ähnlich unserer Streuobstwiesen. Zudem gibt es sehr viele dieser Bäume, Spritzmittel ist für die Bauern viel zu teuer -> unsere Mango-Lieferanten spritzen nicht.

Der Mango-Wurm, da muß doch gespritzt werden!

Ähnlich wie auf unseren Streuobstwiesen fallen Früchte mit Schädlingsbefall in der Regel vorzeitig vom Baum. Sie sind unreif oder überreif (nicht für den Transport geeignet) und werden nicht zum Verzehr verwendet. Reife Früchte haben die Befallzeit "überstanden". Die Früchte werden vor der Verpackung gewaschen (händisch) und dabei überprüft. Sollten Sie in Ihrer Lieferung verwurmte Früchte entdecken, melden Sie sich bitte bei uns. Wir werden einen Ausgleich für Sie schaffen.

Wie verzehre ich die Mangos am besten?

Wählen Sie Früchte mit glatter Schale aus, die grüne, gelbe und rote Stellen haben. Auf leichten Druck sollte sie etwas nachgeben. Unreife grüne Mangos reifen bei Raumtemperatur in wenigen Tagen nach. Reife Früchte halten sich im Kühlschrank nur schlecht (ähnlich wie Bananen) werden sie schwarz. Besser also bei Kellertemperatur lagern….

Schon jetzt vielen Dank für die Bestellung und damit auch für die Unterstützung des Hilfe-Vereins und unserer CAB-Projekte.

 

CAB-Mango-Aktion - Mitmachen und bestellen bis 02.April... 

Die Bestellzeit ist abgelaufen! Vielen Dank an alle Teilnehmer 2017!

es ist wieder soweit! Mit den heutigen Informationen starten wir bereits jetzt in die neue CAB-Mango-Aktion 2016.

Liefertermin KW 17 (ca. Freitag, 29. April 2017) – Bestellungen bitte bis 02. April 2017

Schon im Voraus vielen Dank für die Bestellung und damit auch für die Unterstützung des Hilfsfonds und unserer CAB-Projekte.

Teilnahme-Regelungen:

·    Mindestabnahme 1 Kiste mit 9-12 (je nach Größe) Mango-Früchten (aus Burkina Faso, handverlesene Früchte aus  kleinbäuerlichen „Streuobst-Bestand“ – aber nicht als „Bio“ klassifiziert – siehe auch Info unten)

·    Kostenbeitrag:  25.-€ / Kiste (die Übergabe erfolgt in Allensbach n. Vereinbarung) Mit dem Spendenerlös werden Schulen in Bukina Faso und -zu je 50%- die beiden CAB-Projekte unterstützt.

Bestellannahme: ab sofort, bis spätestens Sonntag, 02.04.17

·    Bestell- / Empfängerangaben: Anzahl der Kisten; Anschrift und Tel.Nr. (es können nur Bestellungen mit vollständiger Anschrift berücksichtigt werden).

·    Begrenztes Lieferkontingentkeine Gewähr: für Abgabe der gewünschten Kistenmenge und Bestellung! Es wird nach Bestelldatum und, bei großem Bedarf, nur 1 Kiste pro Bestellung abgegeben. Es sollen möglichst viele Interessenten wenigstens eine Kiste erhalten. Wir bitten um Verständnis!

Rückfragen: Gerne bestätigen wir Ihnen grundsätzlich den Eingang Ihrer Bestellung per E-Mail. Sollte Ihre Bestellung durch Lieferengpässe nicht/nur teilweise berücksichtigt werden kann, werden wir Sie telefonisch oder per E-Mail informieren.  Infos finden Sie auch auf unserer Homepage www.cab-allensbach.de

·    Bestellung an: cab-allensbach@gmx.de

Allgemeine Hinweise:  Die Mangofrüchte werden von uns über den Direkthilfeverein http://www.direkthilfe-burkina.de/der-verein/jahr-2015.html bezogen. Sie können die Mangos auch direkt über deren Verteilstellen beziehen (1 Kiste wird dort für 24.-€ abgegeben). Unser Aufschlag von 1.-€ ist für die CAB-Projekte bestimmt. Wir freuen uns, wenn die Aktion des Direkthilfe-Vereins wieder ein Erfolg wird!  

Die Früchte aus Burkina Faso werden in 3 versch. Reifegraden in die Kisten gepackt. So sind einige Früchte sofort verzehrreif, während die anderen Früchte 1-2 Wochen nachreifen. Somit müssen nicht alle Früchte sofort verarbeitet werden. Auf Grund der Erfahrungen im letzten Jahr beteiligt sich der CAB nur an der frühesten (ersten) Verteilaktion des Direkthilfe-Vereins. Eventuell können diese Früchte dadurch etwas mehr Zeit bis zur Genussreife benötigen.

(Nachfolgend ein Auszug aus der oben angegebenen Direkthilfe-Homepage)

...Die von der "Direkthilfe" importierten Mango-Früchte (Sorte “Ame’lie“ stammen ausschließlich aus Burkina Faso. Die Erntezeit ist zwischen April und Mai.

Sind die Mangos aus Burkina "Bio"?

Nun, es gibt kein Zertifikat dafür (ist sehr teuer und bringt nicht viel, da "Bio" ein sehr weit gesteckter Begriff ist). Für die Burkiner Bauern ist die Mango Frucht eine Nebenerwerbsquelle, ähnlich unserer Streuobstwiesen. Zudem gibt es sehr viele dieser Bäume, Spritzmittel ist für die Bauern viel zu teuer -> unsere Mango-Lieferanten spritzen nicht.

Der Mango-Wurm, da muß doch gespritzt werden!

Ähnlich wie auf unseren Streuobstwiesen fallen Früchte mit Schädlingsbefall in der Regel vorzeitig vom Baum. Sie sind unreif oder überreif (nicht für den Transport geeignet) und werden nicht zum Verzehr verwendet. Reife Früchte haben die Befallzeit "überstanden". Die Früchte werden vor der Verpackung gewaschen (händisch) und dabei überprüft. Sollten Sie in Ihrer Lieferung verwurmte Früchte entdecken, melden Sie sich bitte bei uns. Wir werden einen Ausgleich für Sie schaffen.

Wie verzehre ich die Mangos am besten?

Wählen Sie Früchte mit glatter Schale aus, die grüne, gelbe und rote Stellen haben. Auf leichten Druck sollte sie etwas nachgeben. Unreife grüne Mangos reifen bei Raumtemperatur in wenigen Tagen nach. Reife Früchte halten sich im Kühlschrank nur schlecht (ähnlich wie Bananen) werden sie schwarz. Besser also bei Kellertemperatur lagern….

 

CAB-Aktion: Mithilfe bei der (kath.) Seeprozession (Bewirtung) am 03.Juli 2011

Stationen:

9.00 Uhr Überfahrt mit den Schiffen (MS Alet, MS Gnadensee und MS Johanna und etliche geschmückte Privatboote) zur Reichenau. Begleitet vom Musikverein in Gesang und Gebet. Begrüßungsrede des Bürgermeisters auf der Reichenau und festliche Prozession von der Lände zum Münster gemeinsam mit den Reichenauern.

10.00 Uhr Gottesdienst mit den Benediktinerpatres und Chor / Orchester im Münster. Segen mit der "Heilig Blut Relique"

11.30 Uhr Rückfahrt nach Allensbach - Empfang durch den Männerchor an der Stedi. Abschlußgebet in der Kirche St. Nikolaus.

12.00 Uhr Ausklang und Imbiß - Bewirtung durch den CAB am Pfarrheim.

...nach anstrengendenTagen (Besuch v. P.Hagen) sind die CAB´ler immer noch motiviert...auch weil das Thema "Wasser" bei einer Seeprozession nicht wegzudenken ist... für den CAB ein wichtiger, spiritueller Brückenschlag von unseren Aktivitäten zum "Einkehr halten" bei unserem Herrgott...

...Wasser ist Leben...nicht umsonst führt unsere Wallfahrt über "unseren" Gnadensee!...

 

...prachtvolles Hefe-Gebäck mit bitterer Pille - unser sehr geschätzter Pfarrer W. Florian (rechts) verkündete die (erneute) Zusammenlegung der kath. Seelsorgeeinheit und damit auch seinen nahenden Abschied als Gemeindeleiter.... auch dem CAB wird Pfarrer W. Florian fehlen...!

 ...die Wallfahrer werden in Allensbach mit Böllerschüssen und Liedern des Männerchores empfangen...der Trachtenverein (rechts) trägt die "Bodensee-Haube" - sie wird rund um den Bodensee als gemeinsames Brauchtum (Österreich, Schweiz, Deutschland) gepflegt...

 

CAB-Aktion: Pater Bernhard Hagen besucht Allensbach vom 24. 06. bis zum 28.06.

Stationen:

am Freitag Ankunft und Quartier bei Frau Motz / Verpflegung bei Familie Pfeffer (ganz herzlichen Dank)

am Samstag: Gottesdienst in der kath.St. Nikolauskirche, Allensbach mit Predigt zum Thema "Ghana" anschl. Austausch/Beisammensein im CAB-Kreis bei Uli Fricker.

am Sonntag: Gottesdienst in der ev. Gnadenkirche, Allensbach mit Predigt zum Thema "Ghana" anschl. Austausch im Gemeinderaum...mittags: Kanu-Fahrt über den Gnadensee zur Reichenau mit Familie Pfeffer...abends: Einladung zum Beisammensein im Garten von Frau Motz.

am Montag: Abendveranstaltung des CAB für alle Sponsoren und Interessenten mit Pater B. Hagen. Bericht über den aktuellen Stand des Ghana-Projektes - Vorstellung der geplanten Reise 2012 nach Ghana - Diskussionsrunde...

am Dienstag - Abschied und Weiterreise von P.B.Hagen...

"eintauchen" in spannende Geschichten aus seinem bunten Leben...

...wie ein frischer Wind - belebend und - einfach spannend...

...für jung und alt - Pater Hagen versteht es, die Zuhörer zu fesseln...

 

CAB-Aktion: Mithilfe beim ev.Gemeindefest am 22.05.11.

...nahe bei der Tat- so wagen wir Schritt für Schritt... CAB-ler beim ev. Gemeindefest......so werden wir - wenn Gott es will - selbst zur Quelle, aus der das Wasser des Lebens sprudelt...und siehe da, es wandelt sich für uns selbst zum erfrischenden Bad...

...die aus Angola stammenden, jungen Leute sorgten für einen "beschwingten" Impuls im Gottesdienst und setzten farbenfrohe, afrikanische Akzente... 

...unsere CAB-Frauen Ute (Bild oben) und Elke (Bild unten) sorgten dafür, dass alle Festteilnehmer noch vor dem heftigen Gewitter bei schönstem Sonnenschein satt wurden...

...unser "Erdball-Logo" in Form einer Sitzunterlage - schönes Symbol für unser CAB-Anliegen: ....tatkräftig dafür zu sorgen, dass wir (weiterhin) unseren Kindern einen lebenswerten Platz in dieser Welt übergeben - Gottes Idee sichtbar wird... 

(Alle Bildrechte: CAB-Allensbach)

.....SpendenkontenSpendenkontenSpendenkontenSpendenkontenSpendenkontenSpendenkontenSpendenkonten.....
 
Unsere Spendenkonten:

(bitte entsprechenden Verwendungszweck angeben)

Kath. Kirchengemeinde Wollmatingen - Allensbach

IBAN:  DE31  6929  1000  0212  7392  19

BIC:  GENO  DE61  RAD

Volksbank e.G. Konstanz  

oder 

Ev. Kirchengemeinde Allensbach: 

IBAN:  DE05  6905  1410   1007  0523  17 

BIC: SOLA  DES1  REN

Bezirkssparkasse Reichenau

(Gerne stellen wir Ihnen bei Spenden ab 50.-€ eine Spendenbescheinigung aus - dazu bitte Anschrift auf dem Überweisungsformular angeben. Bis 100.-€ akzeptiert das Finanzamt immer auch Ihren Kontoauszug als Spendennachweis - Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Mithilfe!)